Verbindung – Zu mir und zu anderen

Heute möchte ich über Verbindung bzw. Verbindungen schreiben. Doch Verbindung oder auch in Verbindung sein, was heißt das eigentlich? Wenn ich darüber nachdenke kommt bei mir die Idee, dass ich mit mir oder auch mit anderen in Verbindung sein kann. Ich kann eine Herzensverbindung erleben.

Doch was ist eine Herzenverbindung und wie kann ich dazu kommen? Für mich fängt es damit an, mich in ganzer Fülle zu erleben. Wenn ich in meine Gefühle gehe, in mich hinein spüre und schaue was sich bei mir im Körper meldet. Wenn ich jedes Körperteil und jeder Ecke meines Körpers Aufmerksamkeit schenke und schaue was es braucht. Ist dort eine Verspannung? Ist hier ein Ziehen? Wo ist es weich? Wo hart? Wo fühlt es sich leicht an? Und wo schwer? Wenn ich mir dessen bewusst werde und jedem Aspekt Aufmerksamkeit gebe, um dann wieder auf meinen ganzen Körper zu schauen, dann komme ich mit mir und meinen Körper in Verbindung. Ich komme in Verbindung mit dem Moment, mit dem jetzt.

Durch ein derartiges mich selbst erleben kann ich sehr wach und im Moment sein. Bin ich im Moment und bei mir kann ich mich bewusst anderen gegenüber öffnen und mich auf die Verbindung mit ihnen einlassen. Ich kann mein Herz öffnen, mich von meinen Gedanken und Bewertungen lösen und mich auf das was sich bei der anderen Person in dem Moment zeigt zuwenden. Alles was da ist in diesem Moment kann ich in meine Präsenz einladen. Ich kann mein sein und das der anderen Person erleben mit allen seinen Facetten. Wobei alles Erleben ist. Es ist nichts zu befinden oder zu bewerten. Ich bin mit mir und mit der anderen Person oder gar den anderen Personen. Wir sind, wir sind alle so wie wir auf dieser Erde sind.

Alle Aspekte, alle Merkmale, alle Eigenschaften gehören zu uns und machen uns einmalig. In dieser Einmaligkeit sind wir auch einmalig in der Verbindung. Jede Verbindung ist in jedem Moment einmalig. Jeder Aspekt der sich zeigt, zeigt sich weil er in diesem Moment gesehen werden möchte. Er mag vielfältig sein wie die Menschen auf diesen Planeten oder die Blätter der Bäume. Und doch ist er da, er gehört zu der Verbindung und zum Moment.

Verbindung kann auch unterschiedlich intensiv sein. Meist fängt die Intensität mit der Verbindung zu mir selbst an und verändert sich wenn ich ihr Aufmerksamkeit schenke. Wenn ich in Kontakt zu mir etwas ändert, ändert sich für mich auch meist etwas im Kontakt zu anderen. Und natürlich geht es auch anders herum. Dabei ist es für mich manchmal ganz schön irritierend, wenn andere mir etwas über die Verbindung zu ihnen über die Verbindung zu mir spiegeln. Da komme ich schnell ins Ablehnen und Bewerten der anderen, weil ich dafür nicht offen bin. Ich bin nicht offen bei mir zu schauen, weil ich gerade vielleicht den Kontakt zu den Anderen nutze um mich von meinen eigenen Herausforderungen abzulenken. Ich bin bewusst nicht bei mir und werde dann doch auf mich zurückgeworfen. Das kann manchmal hart sein und unbequem. Erstmal mag es auch bewirken, dass ich mich verschließe und Verbindung insgesamt schwierig wird. Doch über kurz oder lang komme ich mehr zu mir und mir wird es leichter zu schauen was es ist, was ich brauche im Kontakt zu mir, in Verbindung zu mir und meist wenn ich dies klarer habe und da für mich sorge wird es dann auch wieder leichter im Kontakt, in Verbindung nach außen.

Mein Erfahrung ist, wenn es nach außen schwer ist, liegt es meist an mir. Ich bin dann nicht oder nur teilweise ehrlich zu mir selbst und meinen eigenen Grenzen gegenüber. Ich will etwas nicht sehen, weil ich zum Beispiel Angst habe vor möglichen Konsequenzen von denen mein Verstand mir erzählt. Ich ergebe mich dann oft der Angst. Manchmal fordere ich diese jedoch auch heraus und finde neue Erlebnisse, von deren Schönheit und Qualität ich total überrascht bin. Da lassen sich zum rechten Zeitpunkt und mit einer ausreichenden Geduld wahre Juwelen bergen. So wie für mich gerade wie ich diesen Text schreibe, ich bin echt berührt von diesen Worten und hoffe sie berühren auch bei dir etwas.

Soviel für jetzt und für heute, ganz viel Verbindung und Liebe sende ich in diese Welt!

Deine Aila

Article written by